PIZZA-CHÜECHLI

Als kleine Mahlzeit oder Beilage zum Aperitif

Hier geht’s zum Rezept:

Pizza-Rezepte sind ja hinlänglich bekannt. Lediglich die Form unterscheidet diese Küchlein von einer „normalen“ Pizza.

Ein Muffinblech einfetten, aus dem Pizzateig (Fertigteig oder selbst gemacht) Rondellen mit einem Förmchen oder einem Glas in der passenden Grösse ausstechen. Die Teigrondellen in die Vertiefungen der Form legen und andrücken.

Passierte Tomaten als Grundbelag. Der Rest ist Geschmacksache. Mit oder ohne Fleisch, Peperoni/Paprika, Pilze, Tomaten etc. auf die Tomatensauce legen. Mit geriebenen/gezupftem Mozzarella bedecken. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Und für ca. 12 Minuten, je nach Ofen, backen. Sobald der Mozzarella geschmolzen ist und der Teig auch am Boden (mit einem Messer die Küchlein aus der Form heben) gut gebacken ist, sind die Küchlein fertig.


Kommentar verfassen