KREATIVE RESTENVERWERTUNG Strudelteig und Beeren

Im Moment ist „food waste“ ja in aller Munde. Ein berechtigtes Thema, wie ich meine, landen doch eindeutig zu viele Lebensmittel im Müll.

So habe ich mir heute auch Gedanken gemacht, wie ich die übrig gebliebenen Beeren und die zwei Strudelblätter verwerten könnte.

Meine spontane Idee: BEEREN-STRUDEL in zwei Varianten

1. ein einfacher Strudel

2. Strudel-Muffin – inspiriert von den heutigen Käse-Gemüse-Muffins

Das Rezept ist wirklich ganz einfach: reicht für 2 Portionen

– Beeren waschen und mit ca. 3 EL Puderzucker bestreuen (je nach Säure der Früchte) und etwas ziehen lassen.

– Den Strudelteig flach auslegen, die Hälfte mit Öl einpinseln und zusammenklappen.

– VARIANTE 1 mit den Beeren belegen und zu einem kleinen Strudel zusammenfalten auf ein Backblech legen

– VARIANTE 2 mit Beeren belegen und zu einem Päckchen zusammenfalten und in einer Muffinform backen

– ca. 10 bis 12 Minuten bei 170° backen, mit etwas Honig beträufeln und ein paar Mandelplättchen darüber streuen

– mit ein paar Beeren und evtl. mit etwas Schlagsahne servieren


Kommentar verfassen